Backup? Thema Datenschutz: Was ist ein Backup und warum ist es so wichtig

Ein Backup sind der wahrscheinlich wichtigste Schutz in der digitalen Welt. Fast alles ist heute digital. Statt im Fotoalbum im Regal haben wir unsere Bilder auf dem Handy gespeichert. Statt vieler Ordner im Büro sind die Firmendaten auf dem Computer abgelegt und statt einer Schallplattensammlung haben wir MP3s.

Das ist sehr praktisch, aber auch gefährlich. Es genügen schon ein kleiner Sturz, ein paar Tropfen Wasser oder die flinken Finger eines Kindes und schon ist alles weg: Die Bilder von der letzten Familienfeier, die Rechnungen für das Finanzamt oder gar die ersten Schritte vom Enkel auf dem Video.

Kaputtes Handy Backup Datenschutz

Zum Glück kann man all diese Sachen ganz einfach kopieren und zusätzlich speichern. Das nennt sich „Backup“ und schützt all die Sachen, die uns wichtig sind vor Verlust. Ein „Backup“ ist eine Sicherungskopie, die im schlimmsten Fall alles für Sie aufbewahrt.

Am besten machen Sie gleich ein „Backup“. Egal ob sie die Daten ausdrucken, auf eine Festplatte kopieren, oder in die Cloud schieben: Alles ist besser als Nichts! Also machen Sie bitte regelmäßig Backups, bevor Sie unbezahlbare Verluste erleiden. Eine Wiederherstellung kaputter Daten ist teuer und leider auch oft unmöglich.

ITM kümmert sich um Ihre Daten und Ihr Backup!

Machen Sie am besten gleich noch ein zweites Backup und bringen es zu Freunden oder Verwandten denen Sie vertrauen, dann sind die Sachen sogar noch da, wenn es einen größeren Schaden durch Feuer oder Überschwemmung gab.

Probleme?

Sollten Sie sich jetzt noch nicht ganz sicher sein, dann rufen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen ebenso gern unseren Backupservice zur Verfügung.

Backup Datenschutz Festplatte

Maik Sandmüller, Fachinformatiker und Sachverständiger für Datenschutz

Dieser Beitrag gehört zur Kolumne „Computerprobleme“, die regelmässig im Unstrut-Echo erscheint.

zur Online-Ausgabe vom Unstrut-Echo

Über Backups bei Wikipedia

Über Backups bei Chip.de

Tolle Backup-Software: Rathlevs Personal Backups von Dr. Jürgen Rathlev

Die 1-2-3-Regel bei Backups auf Storage-Insider